Urinbecher

Praktische Urinbecher für die tägl. Kontrolle

Urinbecher werden für die Entnahme einer Urinprobe verwendet. Diese kann anschließend durch ein entsprechendes Labor analysiert werden. Eine Urinprobe stellt somit eine Möglichkeit dar, um das Vorhandensein von Krankheiten beim jeweiligen Patienten festzustellen beziehungsweise auszuschließen. Dabei können die Schwere sowie der Verlauf von Erkrankungen der Nieren und Harnwegen festgestellt werden. Des Weiteren eignet sich eine Urinprobe ebenfalls, um Drogen sowie Medikamente festzustellen, die kürzlich eingenommen wurden.


Urinbecher mit rotem Schnapp-Deckel 100 Stück
Preis: 9,01 € (0,90 € / count)

Urinproben können somit in Kliniken und Krankenhäusern sowie von Ärzten entnommen werden. Zusätzlich können Einrichtungen, wie beispielsweise die Polizei oder Sportverbände, die Abgabe einer Urinprobe fordern, um Drogenkonsum sowie Doping auszuschließen. In gynäkologischen Einrichtungen kann eine Urinprobe außerdem dazu dienen, eine Schwangerschaft festzustellen.

Urinbecher mit Deckel und Schraubdeckel

Urinbecher, die sich mit einem Deckel verschließen lassen, bieten die Möglichkeit des Transports sowie der sicheren Probenaufbewahrung. Schraubdeckel lassen sich dabei besonders einfach verwenden und ermöglichen ein Öffnen sowie Schließen des Bechers, ohne dass dabei eine Erschütterung entsteht. Auf diese Weise kann der Urinbecher mehrfach verwendet werden, wobei ein Verschütten der Probe ausgeschlossen wird. Zusätzlich lässt sich der Deckel für Notizen verwenden. So kann beispielsweise ein Feld vorhanden sein, auf dem Name, Zimmernummer, Arzt, Datum sowie Uhrzeit der Probenentnahme datiert werden können. Solche Becher eignen sich ideal für die Probenentnahme in Kliniken, Krankenhäusern sowie bei Ärzten. Zudem erleichtert der Vermerkt die Analyse im entsprechenden Labor, da eine schnellere Zuordnung der Probe erfolgen kann.

Welche Merkmale sollten Urinprobenbecher und Urinsammelbecher aufweisen?

Urinprobenbecher sowie Urinsammelbecher müssen einige Merkmale aufweisen, um eine Verunreinigung der entnommenen Probe auszuschließen. So sollten Urinprobenbecher zunächst eine Undurchlässigkeit gegenüber Flüssigkeiten besitzen und sowohl bruchsicher als auch druckfest sein. Des Weiteren bietet es sich an, auf geruchsdichte Modelle zurückzugreifen, sodass die Urinprobe ohne unangenehme Gerüche transportiert werden kann. Der Urinsammelbecher sollte außerdem eine Skala enthalten, auf der sich die Füllmenge ablesen lässt. Bei einigen Bechern ist zudem eine Temperaturanzeige integriert, an der sich die Temperatur der Probe ablesen lässt. Auf diese Weise kann eine Verfälschung der Ergebnisse ausgeschlossen werden, die auf der Untersuchung einer zu warmen oder zu kalten Probe basiert. Einen weiteren Faktor, der zum Ausschluss von Verunreinigungen der Probe beiträgt, bildet die Sterilität. Einige Urinbecher enthalten ein Sicherungs-Etikett, das anzeigt, dass der Becher ungeöffnet und somit noch steril ist. Um die Entnahme der Probe aus dem Urinbecher so sicher wie möglich zu gestalten, besitzen einige Urinsammelbecher auch eine Urin-Transfer-Einheit. Solcher Probenbecher müssen für die Überführung der Probe in ein Urinröhrchen nicht geöffnet werden und bilden somit keine Gefahr, dass die Probe verunreinigt wird. Damit immer der richtige Urinsammelbecher vorhanden ist, um eine entsprechende Probe zu entnehmen, lohnt es sich, Urinbecher günstig online zu kaufen. Weitere Informationen zu Urinflasche.